Wir sind ein Verlag für Neu-Autoren und freuen uns auf Ihr Manuskript.

Julien Göthel - Cerca Trova - Gedichte

Über Julien Göthel

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Mein Name ist Julien Göthel und ich wurde am 29. November 1996 geboren und bin Student an der TU Freiberg; Studiengang Werkstofftechnologie.
Die Werkstoffe von heute müssen einer großen Vielzahl von Anforderungen genügen, die sich mitunter stark beeinflussen und an die Wünsche der modernen Technologien angepasst werden müssen- ein spannendes und auch recht anstrengendes Forschungsfeld.

Und dann ein Gedichtband?! Wieso denn das?

Wir hatten damals in der Oberstufe die Aufgabe, entweder ein Gedicht oder eine Kurzgeschichte im Kunstunterricht zu schreiben und daraus eine Bilderreihe zu entwickeln. Ich kann ja mal ein Gedicht probieren, dachte ich. Ein Gedicht? Goethe, Schiller, Novalis und viele mehr schossen mir durch den Kopf oder sollte ich es ganz modern gestalten? Ich schrieb drauf los und während so der Füller über das Papier huschte, erschloss sich mir eine ganz neue Welt. War das ich, über den ich gerade schrieb oder verarbeitete ich gerade die Emotionen einer anderen Person?

Muss das alles real sein? Welche Stimmung kommt da beim Leser auf? Berührt es ihn, stößt es ihn ab? Darf so überhaupt geschrieben werden? Tatsache war, ich hatte etwas gefunden, was mich nicht losließ. Ans Veröffentlichen habe ich damals mit keiner Silbe gedacht. Neben Schule und Studium schrieb ich weiter und hatte dann schon einige Dutzende Gedichte zusammen. Aus allen Bereichen des Lebens sah ich eine kleine Welt zu mir hinaufblicken. Dann wurde ich doch neugierig wie der Freundeskreis wohl reagieren würde und erhielt ein unglaublich großes Meinungsbild: von tief hervorgerufener Nachdenklichkeit, Freude und Selbsterkenntnis bis „Was willst du mir denn damit nur sagen?“. Wenn ich einen fremden Menschen, nur einen, berühren könnte, dann hätte das Werk wohl seinen Zweck erfüllt…

Mit diesem Buch möchte ich die Empfindsamkeit des Menschen in seinem Umgang mit anderen und der Natur, aus der kommt, von der er lebt und die er scheinbar losgelöst von sich selbst beschreiben kann, festhalten wollen. Gedichte spiegeln in einer sehr kondensierten Form Ausdrücke und Gedanken von sich selbst und von der betrachteten Idee wieder. Das große Potenzial in jedem einzelnen Vers, sich selbst identifizieren zu können oder spurlos an sich vorbeiziehen zu lassen, gibt der Dichtung ihren ganz besonderen eigenen Charme.

Mit besten Grüßen

J. Göthel

Artikeldatum: 24.04.2018

Buch kaufen: