Wir sind ein Verlag für Neu-Autoren und freuen uns auf Ihr Manuskript.

Katja Heilmann - Er? Sie? Ich!

Ein Leben zwischen Zerrissenheit, Verzweiflung und Glück

Eigentlich war mein Leben nie wirklich schlecht und dennoch war ich seit frühester Kindheit sehr oft innerlich zerrissen, weil ich Dinge tat und mochte die andere Kinder des selben Geschlechts nicht taten. Als kleines Kind konnte ich diese Dinge noch nicht zuordnen. Später, so circa ab der Pubertät wurde alles noch viel intensiver. Ich verstand mich selber nicht mehr und anvertrauen konnte ich mich auch niemanden, da das Thema Transsexualität zu der damaligen Zeit ein absolutes Tabuthema war. Keiner redete darüber und auch nur sehr wenige wussten etwas von diesem Problem.

Ich wurde am 05.09.1970 in der ehemaligen DDR geboren. Meine Kindheit wurde also nicht nur von meinen Eltern behütet, sondern auch vom Staat und dort durfte es so etwas einfach nicht geben.Und damit mein „Problem“  nicht ans Tageslicht kommt, liess ich mir damals einiges einfallen, um wenigstens einen ganz kleinen Teil meines inneren Ich`s zu leben.

 Zum Glück ist dieses Thema heute, dreißig Jahre später, nicht mehr ganz so schwierig und unbekannt und dennoch gibt es immer noch viel Unwissenheit und Ablehnung gegenüber betroffenen Menschen. Das weiß ich aus eigenen Erfahrungen, welche ich auf meinem gesamten Weg machen musste und von Menschen, die ich kennen lernen und ihre Schicksale erfahren durfte.

Auch wenn es einzelne Menschen gibt, die behaupten das die Gesellschaft bereits aufgeklärt ist und alles über dieses Thema wüsste. Auch so einen Menschen durfte ich bei der Arbeit an meinen Buch kennen lernen. Was meine Idee ein Buch über mein  Leben zu schreiben nochmals deutlich bekräftigt hat.

Aber eigentlich war es meine Frau mit der ich seit 1992 verheiratet bin und wir das bis heute auch immer noch sehr glücklich sind. Sie fand das es gut wäre, wenn ich mein Leben mit meinen Schicksalen mal aufschreibe.

Ich fand die Idee irgendwie auch ganz gut und fing einfach an zu schreiben.

Meine Frau las dann von Zeit zu Zeit das Geschriebene und wir redeten, teilweise ganze Nächte über alles. So gelang es uns vieles noch einmal aufzuarbeiten. Meine Frau konnte alles noch besser verstehen und auch mir gelang es mein neues Leben, ganz besonders mit dieser doofen Krankheit, welche ich einen Tag nachträglich zu meinem vierzigsten Geburtstag bekommen habe und die mich mein restliches Leben begleiten wird, noch besser zu verstehen und es zu geniessen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Ihr Interesse auf mein Buch in dem meine ganze Geschichte aufgeschrieben ist wecken  konnte und wenn Sie sich mit dem Thema etwas beschäftigen. Sie vielleicht mit Freunden oder Bekannten am ende darüber reden und so meinen Wunsch unterstützen das Thema Transsexualität noch gesellschaftsfähiger zu machen.

Denn Transsexualität ist genau wie eine Behinderung, keine ansteckende Krankheit und betroffenen Menschen, egal ob TS oder Behinderte möchte ich zeigen, das man trotz solcher Schicksale glücklich leben kann.

 

Ihre Katja Heilmann

 

Artikeldatum: 20.04.2018

Buch kaufen: